Ausbau

Ausbau des Transitgas-Systems.
Ausbau des Transitgas-Systems.

Im Interesse der langfristigen Versorgungssicherheit und um die steigende Nachfrage nach Erdgas decken zu können, haben die zuständigen Gesellschaften zwischen 1994 und 2003 das Hochdrucknetz ausgebaut und damit die gesamtschweizerische Transportkapazität stark erhöht. Die jährlichen Transportmengen auf dem Transitgas-System betragen rund 18 Milliarden Kubikmeter. Davon sind rund 2,5 Mrd. m3 für den Schweizer Markt bestimmt. Die Investitionen für dieses Grossprojekt beliefen sich auf über eine Milliarde Franken. Der Ausbau des Transitgas-Systems und der vorgelagerten Systeme im Ausland stärken die Stellung der Schweiz im europäischen Gasverbund und erhöhen die Versorgungssicherheit in der Schweiz zusätzlich.