Gerne unterstützt Erdgas Obersee die ökologisch sinnvolle Kombination Erdgas und Sonne mit einem Förderbeitrag.

Wo findet die Förderaktion statt?

Die Erdgas Obersee fördert neue kombinierte Anlagen innerhalb ihres Direktversorgungsgebiets.

Städte und Gemeinden die von der Förderaktion der Erdgas Obersee profitieren:

 

Kanton St. Gallen

- Rapperswil-Jona (Wagen und Bolligen)

- Eschenbach (Ermenswil, Neuhaus)

- Schmerikon

- Uznach

 

Kanton Schwyz

- Altendorf

- Lachen

- Galgenen

- Wangen

- Siebnen

- Schübelbach

- Buttikon

- Reichenburg

 

Kanton Glarus

- Glarus Nord bzw. die Gemeinden

- Bilten

- Niederurnen

- Oberurnen

 

Was wird gefördert?

Erdgas Obersee fördert die Installation von Sonnenkollektoren in Kombination mit einer Erdgas Heizung. Die Förderaktion gilt für Neubauten und Sanierungen sowie für Warmwasser und Heizungsunterstützung (Bei Elektroeinsätzen ist eine Förderung nicht möglich).

Wie hoch ist der Förderbeitrag?

Der Beitrag beträgt Fr. 1'500.-- pro Anlage und wird einmalig und pauschal ausbezahlt - unabhängig von der Grösse des Hauses und des Sonnenkollektors.

Die Anzahl der geförderten Objekte sind auf 100 Stück im Jahr beschränkt.

Beitragsbedingungen

  • Vor Ausführung hat eine schriftliche Zusicherung der Erdgas Obersee vorzuliegen. Rückwirkend werden keine Beträge ausbezahlt.

  • Nicht gefördert werden Anlagen für öffentliche Gebäude und Schwimmbäder etc.

  • Ersatzanlagen und Erweiterungen sind nicht beitragsberechtigt.

  • Die Beitragszusicherung verfällt, wenn die Anlage nicht innert Jahresfrist realisiert wird.

Wann erfolgt die Auszahlung?

Nach Inbetriebnahme der Neuanlage, Prüfung des Systems (keine Elektroeinsätze erlaubt) und Zustellung eines Fotos der Sonnenkollektoren zu unserer Dokumentation erfolgt die Auszahlung direkt an den Hausbesitzer auf sein Bank- oder Postkonto.